Bildungsangebot

Seit 2020 organisieren wir individuell zugeschnittene Workshops für Schüler:innen der Stufen Sek I und II. Dabei möchte die GSUN es Schweizer Schulen ermöglichen, mit ihren Klassen ins Universum der internationalen Beziehungen einzutauchen. Schüler:innen lernen die multilaterale Diplomatie kennen und was diese mit jeder und jedem von uns zu tun hat. Im Austausch mit UNO-Erfahrenen erhaschen sie einen Blick hinter die Kulissen der weltweit grössten und gleichzeitig kaum bekannten internationalen Organisation mit Sitz in der Schweiz. Nicht zuletzt bietet der Workshop die Gelegenheit, unser eigenes Land unter die Lupe zu nehmen und herauszufinden, welche Rolle die Schweiz auf dem internationalen Parkett spielt.

In diesen Workshops stehen Themen im Zentrum, welche nicht nur global, sondern auch hier in der Schweiz von grosser Bedeutung sind. Wir beziehen uns zum Beispiel auf die Abstimmungen zum Umgang mit CO2-Emissionen, sowie die Frage der Bedeutung des Trinkwassers und die Verwendung von Pestiziden. Anhand solcher Aktualitäten wollen wir vom Alltag der Schüler:innen in der Schweiz eine Brücke schlagen hin zur Arbeit, welche die UNO in diesen Themenfeldern leistet. Im Mittelpunkt steht dabei die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Das Angebot bietet den Schulen somit konkrete Unterstützung, den Auftrag der „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) umzusetzen.

Der Inhalt des Workshops lehnt sich an die Bildungsziele der kantonalen Lehrpläne der Sekundarstufe I (Lehrplan 21) und Sekundarstufe II (Rahmenlehrpläne Gymnasium sowie Allgemeinbildender Unterricht Berufsschulen) und der Workshop wurde im Katalog Bildungsaktivität von éducation21 referenziert.

Spenden

Für Unterstützungen per Überweisung:

Raiffeisenbank Bern, 3011 Bern
Zugunsten von:
IBAN: CH40 8080 8002 2128 0625 8
Konto: 30-507790-7
Gesellschaft Schweiz-UNO (GSUN)
Monbijoustrasse 31, 3011 Bern